Französisch am Christian-von-Dohm-Gymnasium

Französisch wird am CvD als zweite Fremdsprache ab Jahrgang 6 unterrichtet; zurzeit arbeiten wir mit dem Lehrwerk A Plus! Nouvelle Edition aus dem Cornelsen – Verlag.

Warum aber Französisch, es werden ja noch zwei andere zweite Fremdsprachen angeboten?

Nun, Französisch, als die Sprache des wichtigsten Handelspartners Deutschlands im Westen, die Sprache von Kunst, Kultur, Mode, war lange Zeit auch die Sprache des Bildungsbürgertums. Diese Zeiten sind längst vorbei, aber wer Französisch gelernt hat, besitzt auch heute noch besondere Kompetenzen in einer wunderschönen musikalischen Sprache.

Frankreich bietet als Reiseziel unendlich viel: (außer Wüsten) nahezu alle Landschaftsformen, vom Hochgebirge im Osten bis zum Meer im Süden, Westen und Norden; von Hochebenen im Landesinnern bis zur Rheinanliegerschaft im Nordosten; Flachland im Norden bis zu den Seealpen und den Pyrenäen im Süden.                    

Paris, als eine der berühmtesten Städte dieser Welt, ist ohne Frage immer ein Anziehungspunkt – ob kulturell oder wirtschaftlich.

Wir, das Französisch-Kollegium des CvD, bieten allen Interessierten an, diese Sprache zu lernen, im regulären Unterricht (Doppelstundenmodell ab Jahrgang 6), in der Oberstufe als Kurs auf grundständigem Niveau (mit oder ohne Abiturprüfung) oder als Kurs auf erhöhtem Niveau mit schriftlicher Abiturprüfung. Wer möchte, kann neben dem regulären Französischunterricht auch an der Arbeitsgemeinschaft DELF teilnehmen, die auf die entsprechenden Diplomprüfungen vorbereitet.

Das derzeitige Fachkollegium Französisch besteht aus folgenden Damen und Herren (in alphabetischer Reihenfolge):

Herr Claus, Herr Engels (Fachgruppenleitung), Frau Petry, Frau Scharna und Herr Wieser.