Vorlesewettbewerb

Eingestellt von Holger Ritzke; Kommentare (0)Artikel lesen

Ahmed-Yasin Tokcan gewinnt den Vorlesewettbewerb am CvD

Bild

Corona-bedingt ist der diesjährige Lesewettbewerb völlig anders verlaufen als gewohnt – durchaus stimmungsvoll und weihnachtlich, aber eben doch – anders.

Statt im Forum vor den Fünftklässlern zu lesen, trafen sich die vier Vorleser im abgedunkelten, nur von elektrischen Kerzen beleuchteten Raum 010. Da saßen sie dann mit ihren Masken, die sie zum Vorlesen aber abnehmen durften. Ebenfalls Corona-bedingt konnte (durfte!) Herr Renner, der die Veranstaltung alljährlich sponsort, nicht teilnehmen, und auch Frau Averesch fiel als Jurorin aus.

Bild

Stattdessen wurden die Leser diesmal beurteilt von Frau Kurkofka, Frau Klein, Herrn Busmann, der Deutsch-LK-Schülerin Elena Eilers-Segovia und Amelie Anke, der Siegerin des Vorjahres.

Aus den vier Klassensiegern der 6.Klassen ermittelte die Jury den Schulsieger: Ahmed-Yasin Tokcan aus der 6.3. Er las eine Stelle aus „Die beste Bahn meines Lebens“ von Anne Becker. In der lustigen Textpassage ging es um einen Streit zwischen den Eltern der Hauptfigur Jan, der ein toller Schwimmer ist, aber an einer Lese-Rechtschreib-Schwäche leidet, die er offenbar vom Vater geerbt hat.

Schwieriger wurde es dann in der zweiten Runde, als aus einem unbekannten Text gelesen werden musste. In dem Jugendroman „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ von Enne Koens geht es für den elfjährigen Vincent täglich ums Überleben, denn er wird von den anderen gemobbt. Und nun steht die Klassenfahrt ins Waldcamp bevor. „Dort kriegen wir dich“, hat sein ärgster Widersacher Dilan gesagt… Ein nachdenklich machendes, spannendes Buch, das aber auch zeigt, was Freundschaft vermag.

Auch in diesem Durchgang gelang es Ahmed-Yasin am besten, die Atmosphäre des Textes einzufangen und den Zuhörern zu vermitteln, sodass er Matti Koch, Leona Voigt und Hanna Albrecht auf die Plätze verweisen konnte. (Wie aus sicherer Quelle verlautete, soll er seinen Sieg mit seinen Freunden ausgelassen und unter Aufführung des türkischen Hochzeitstanzes gefeiert haben.)

Die Organisatorinnen Renate Druba und Katrin Tessen betonten die sehr guten Leseleistungen aller Teilnehmenden, überreichten Urkunden, Buchpreise sowie Schokoladen-Weihnachtsmänner und gratulierten Ahmed-Yasin, der Anfang 2021 das CvD beim Kreisentscheid in Bad Harzburg vertreten wird.

 

Ein herzlicher Dank geht an die Jury für die tatkräftige Unterstützung und an Herrn Renner für die finanzielle Zuwendung.

Bild

Wir hoffen sehr, dass die Veranstaltung im nächsten Jahr wieder im Forum und vor großem Publikum stattfinden kann!

 

Ts

 

134 Views
« VCI fördert den Chemieunterricht mit 2500 Euro im Jahr 2021! » Zurück zur Übersicht « Neue Schutzbrillen von HC Starck für noch mehr spannende Experimente! »

hinzufügen

    
Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie

Sicherheitscode (Spamschutz)
Archiv RSS-Feed (Einträge) abonnieren Einträge